Deutschlandfunk: Glatt gelogen!

Ich schätze den Deutschlandfunk.

In weiten Bereichen wird sachlich und kompetent berichtet. Häufig zitiere ich Berichte und Interviews. Die Dossiers sind vorbildlich. 

Logo DR Mediathek
Auf Logo klicken und statt Suchbegriff europa heute svp eingeben

Nur ab zu zu gehen den Journalisten des DLF die Pferde durch.  Wie z. B. heute beim Bericht in Europa heute  über die Schweizer SVP, die angeblich erst seit einem Jahr Mitglied des Bundesrats – der Regierung –  der Schweiz ist. Die SVP ist seit vielen Jahren Bundesratsmitglied.

unterhaltsvorschuss
Lesen oder hören: Auf Bild klicken

Oder wenn Interviews so offensichtlich gutgedanklich geführt werden, wie z. B. das Gespräch (rechts auf Bild klicken) gestern mit dem Vorsitzenden des Städterats Gerd Landsberg.

Und man den Eindruck bekommt, dass vor lauter Guten Gedanken das Gehirn der fragenden Dame vernebelt ist

_____________________________

Die Lüge: Hier klicken

Asylgeschäftsstatistik November 2016

Die Asylgeschäftsstatistik November 2016 des BAMF und viele weitere aktuelle Zahlen zur Flucht nach Deutschland finden Sie hier

Auszug aus der Statistik 11/2016:

uebersicht-112016
Vergrößern: Auf Tabelle klicken

Zur Verteilung von Asylbewerbern erhalten Sie hier wichtige Informationen.

Viele weitere Informationen zum Thema Asyl und Migration in Deutschland allgemein finden Sie im aktuellen Kompendium November 2016

Aktuelle Zahlen zu Asyl 8.3.2016Einfach auf das Logo oben klicken.

Die Zusammenfassung der Internationalen Zahlen  Asylbewerberzugänge 2016  sind   in dieser Tabelle zusammengestellt:

uebersicht-international-112016
Vergrößern: Auf Tabelle klicken

Achten Sie bitte auf die Zahlen zu Ungarn im Vergleich zu Resteuropa.

Das Gerede vom Ungarn ohne Asylbewerber ist immer noch dummes Geschwätz. Damit werden ganz bewusst Ressentiments geschürt. Ungarn wird als Lieblings“rechte“ gepflegt.

Die Asylgeschäftsstatistik des BAMF 3/2016 mit den kumulierten endgültigen Zahlen international des Jahres 2015   hier.

____________________________________________

Beachten Sie bitte meine  aktuelle Berechnung zum prozentualen Anteil der Menschen, die 2015 und 2016 einen Schutzstatus zugesprochen bekommen haben:

schutzstatus-bis-112016

_____________________________________________

CDU-Parteitag: Gerettete direkt zurück nach Afrika

Für Menschen mit Guten Gedanken

… ist es ein Graus. Deshalb ist es auch kein Thema der Berichterstattung.

Einer selektiven Berichterstattung, die sich am „Guten“ orientiert, erzieherisch wirken will und, wenn möglich, eventuelle „Backlashs“ ausblendet. Wie hier. Anders ist die Nichtinformation nicht zu erklären.

Es ist ein richtiger Schritt in die richtige Richtung. Wurde allerdings bisher nur von Rechten, Rechtspopulisten und anderen für Menschen mit Guten Gedanken widerliche Zeitgenossen gefordert.

„[…]  Dies kann bedeuten, Menschen, die aus den Booten der Schlepper vor dem Ertrinken gerettet werden, zurück an die nordafrikanische Küste zu bringen und sie dort in Absprache mit den betreffenden Ländern, z. B. in regionalen Aufnahmezentren, zu versorgen. Es darf nicht sein, dass es die Schlepper und Schleuser sind, die darüber entscheiden, wer nach Europa kommt. […]“

Quelle: Leitantrag der CDU, Seite 19, Antrag Nr. A 37, erreichbar über pro Asyl, welches den Antrag auch gleich kommentiert.

Der Antrag dürfte von den CDU-Mitgliedern wohl angenommen worden sein. Denn Jens Spahn erwähnt diesen Punkt ausdrücklich in einem Interview. Im entsprechenden Bericht von WELTonline ist es das fünfte Video.

____________________________________________

 

Beschwichtigungsfernsehen

Als „Großer Faktencheck“ und „Dokumentation“

kommt die ZDFzeit von 6.12.2016 mit dem Thema

zdfzeit
Zum Video: Auf Text klicken

daher.

Was gesendet wird, hat mit Fakten nur am Rande zu tun.

In erster Linie wird beschwichtigt, indem Umfragen, die in keiner Weise repräsentativ sind, herangezogen werden. Hinzu kommt – das ist wesentlich schwerwiegender –  ein Umgang mit Zahlen, z. B. des BKA, der einem die Haare zu Berge stehen lässt.

Weshalb einem die Haare zu Berge stehen: Hier klicken

Update 7 Umweltterroristen: Camp Hambacher Forst illegal

Das OVG Münster hat bestätigt, …

protestcampillegal
Vergrößern: Auf Text klicken

… was das Verwaltungsgericht Aachen bereits geurteilt hat, und was für einen klar denkenden Menschen ohnehin offensichtlich ist.

Das seit Jahren bestehende sogenannte Klimacamp, faktisch ein Hort von Umweltterroristen, auf Privatgrund ist illegal. Mit einer Räumung ist dennoch nicht zu rechnen. So äußern sich unsere Klima- und Weltenretter denn auch optimistisch:

protestcamp1
Kompletten Bericht lesen: Auf Text klicken

Soviel zu unserem Rechtsstaat heute. Und der Durchsetzung von Recht und Ordnung. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich kaputt lachen.

____________________________________________

Meine vorherigen Artikel zum „Klimacamp“. Klicken Sie hier

____________________________________________

Versuch der Inquisition – Misslungen!

Zum Glück.

Rainer Wendt, gewiefter Vertreter der Deutschen Polizeigewerkschaft , fuhr dem „Inquisitor“, sorry,  Interviewer Heckmann gekonnt in die Parade. Die mehr als peinliche Befragung sollte wohl als „kritischer Journalismus“ daherkommen. Faktisch outete sich Dirk-Oliver Heckmann als „Mensch mit Guten Gedanken„. Gute Gedanken, verquere Gedanken fernab jedweder Realität. Ohne Empathie für das Opfer.

Zumindest, was den Mord in Freiburg anbelangt. 

Meine Meinung zu den Verantwortlichkeiten lesen Sie hier.

Lesen, besser hören Sie das Interview mit Rainer Wendt im Deutschlandfunk. Klicken Sie auf das Bild.

wendt

_____________________________________________

Tihange – es könnte eng werden!

Ich bin beunruhigt.

jodtabletten
Vergrößern: Auf Tabletten klicken

Da sollen die Jodtabletten (Rettung bei GAU) erst im nächsten Jahr flächendeckend an die Bevölkerung verteilt werden. Auch ist erst im Juni 2017 eine Menschenkette geplant.

Dabei steht bei tausenden Rissen im Stahlmantel des AKW der GAU doch wohl kurz bevor. Womöglich vor Weihnachten. 

_____________________________________________

Meine weiteren Artikel zu Tihange finden Sie hier

_____________________________________________

Neues von Elmar: Österreich – Italien – EU

Während in Österreich nur 48% „rechtspopulistisch“
Flagge Österreich
Bildquelle: Auf Flagge klicken

gewählt haben, und mit 52% der abgegebenen Stimmen der Grüne Alexander van der Bellen zum Bundespräsidenten gewählt wurde, ging das Referendum in Italien krachend bachab.

Matteo Renzi ist zurückgetreten.
flagge-italien
Bildquelle: Auf Flagge klicken

Italien steht damit vor Neuwahlen. Oder doch nicht.

Man wird es sehen.

Apropos Europa.
logo-politikversagen
Zur Webseite: Auf Logo klicken

Genau wie es eine unverschämte Diskriminierung ist,  permanent von „rechtspopulistisch“ und neuerdings „nationalistisch“ als Zusatz zu bestimmten Personen oder Parteien zu verwenden bzw. von „Nationalisten“ und/oder „Rechtspopulisten“ in negativer Konotation – „Das sind die, die gegen Demokratie, Frieden und Fremde sind“ – zu reden, ist es eine ganz bewusste Lüge, immer wieder von „Europagegnern“ zu sprechen.

Die EU

bild-schulz-160916
Martin Schulz

als ineffizientes Bürokratiemonster mit seinen mehr oder weniger unfähigen Protagonisten ist das, wogegen die Menschen angehen, weswegen sie Parteien wählen, die die EU in der bisherigen Form verändern oder auch abschaffen wollen.

Hören oder lesen Sie, was Elmar Brok, die deutsche Speerspitze in der EU neben Martin Schulz,  heute morgen im Deutschlandfunk gesagt hat.

brok-05122016
Interview lesen oder hören: Auf Bild klicken

__________________________________________

Empfehlung

Im Zuge meiner Recherche zur Ausländerkriminalität bin ich auf die Webseite 

logo-politikversagen

gestoßen.

Die Seite zeichnet sich dadurch aus, dass sie ausschließlich Medienberichterstattung katgorisiert. Es gibt keinerlei Meinungsäußerungen. Medien sprechen sozusagen für sich.

Schauen Sie einfach mal in die Rubrik

Ausländerkriminalität

und die sogenannten Einzelfälle.

Die Seite www.politikversagen.net werde ich in den Menüpunkt Medien aufnehmen. So haben Sie (und ich) schnellen Zugriff auf die Faktenlage.

__________________________________________